Checkerboard Mesa, Zion N.P. (UT)

'Checkerboard Mesa' ... NO PICTURE ? ... PLEASE DROP ME A MESSAGE !

SEND THIS IMAGE AS A POSTCARD !

Wie das wild zerklüftete Tal des Virgin River könnte auch das Himmelreich sein. So etwa müssen die mormonischen Siedler empfunden haben. Denn sie nannten diese Region Zion und gaben dem Fluß seinen Namen nach der Mutter Gottes.
Im Laufe der Erdgeschichte hat der Fluß den tiefen Zion Canyon in die Sandsteinschichten des Zion National Park gegraben. Die üppige Vegetation des Canyons ist wohl auch diesem Wasserlauf zu verdanken. Selbst noch von den steilen Canyonwänden trieft es, wie beim weinenden Felsen Weeping Rock.
Wanderer finden im Zion N.P. zahlreiche Möglichkeiten mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Die Namen der Wanderwege wie z.B. Emerald Pools oder Weeping Rock verraten, was auf den Wegen anzutreffen ist.
Ein Wahrzeichen, bei der östlichen Zufahrt des Parks gelegen, ist der markante Checkerboard Mesa.

The name Zion, a Hebrew word referring to a place of safety or refuge, given by Mormon pioneers in the 1860s.
Established 1909 as Mukuntuweap National Monument; expanded in 1919 as Zion National Park. Kolob Canyons section was added in 1937.

Established to preserve and protect aesthetic and scientific values:

  • Zion features stunning scenery found nowhere else on earth.
  • Zion is a geologic showpiece with sandstone cliffs among the highest in the world.
  • Zion features one of the last mostly free-flowing river system on the Colorado Plateau.
  • Zion features a large, diverse plant and animal community.

Antelope Canyon   navbprev uparrow navbnext  Bryce Canyon                 toc2 map_key homeicon Homepage